Staffelmarathon der Heiner-Rust-Stiftung
LOTTO Niedersachsen läuft 99 km für den guten Zweck

Bei strahlendem Sonnenschein sind am Freitag, dem 16. April 2021, 14 Läuferinnen und Läufer von LOTTO Niedersachsen für die Heiner-Rust-Stiftung in Hannover an den Start gegangen. Da der HAJ-Marathon in Hannover auch dieses Jahr Corona-bedingt ausfallen musste, wollte die Heiner-Rust-Stiftung trotzdem ein Lauferlebnis der besonderen Art schaffen. Unterstützer und Partner der Stiftung haben somit eigenorganisiert ihre Staffeln im Zeitraum vom 11. bis 18. April 2021 an den Start geschickt, um Kilometer für den guten Zweck zu sammeln und auf die wichtige Arbeit der Stiftung aufmerksam zu machen. Die addierten, zurückgelegten Strecken der Läuferinnen und Läufer sollten dabei mindestens die Marathonstrecke von 42,195 km ergeben.

Voller Motivation haben sich die 14 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von LOTTO Niedersachsen in zwei Staffeln aufgeteilt. Unter Berücksichtigung der Hygiene- und Schutzkonzepte im Rahmen der Corona-Pandemie sind je zwei der Mitarbeitenden gemeinsam an der Zentrale von LOTTO Niedersachsen gestartet und eine Strecke zwischen fünf bis elf Kilometer pro Person durch die schöne Döhrener Leinemasch in Hannover gelaufen. Die erste Staffel hat dabei insgesamt 47 Kilometer, die zweite Staffel sogar 52 Kilometer laufend zurückgelegt.

Die Heiner-Rust-Stiftung setzt sich für die Förderung des Behindertensports in Niedersachsen ein und wird seit vielen Jahren von LOTTO Niedersachsen unterstützt.

Ru L Staffellauf Urkunde
Die Läuferinnen und Läufer von LOTTO Niedersachsen. Foto: TLN